Tuesday, November 30, 2010

Kinderleicht- Ein Liebesbrief an die Kinder Südafrikas

Filmreif zum Weihnachtsfest kann nun jeder von euch nicht nur seinen Liebsten eine Freude unterm Weihnachtsbaum bereiten, sondern auch das großartige Lebenswerk von Inge und Jutta unterstützen!!!

Kinderleicht handelt von der wahre Geschichte von Slovo und Siphe, zwei Jungs aus den Townships vor den Toren Kapstadts, die viel zu früh ihre Mutti verloren haben. Inge und Jutta haben die zwei Waisenkinder adoptiert und mit Unterstützung von vielen Gästen und Freunden ihrer Cedric´s Lodge den Kindern den Weg in eine strahlende Zukunft ermöglicht. Der Liebesbrief ist an die Jungs adressiert, die ohne Hilfe vieler ansonsten keine Chance im Leben bekommen hätten.

Inge und Jutta haben mit Hilfe von Dieter Nuhr, Pierre Tierrer (Kamera) und Cedric Schmid und Renier de Bruyn (Regisseure) ein wunderschönes Werk auf die Beine gestellt, welches den Weg der beiden Brüder aus dem Township Khayelitsha in die Weiten Kapstadt und Südafrikas beschreibt. Begleitet von Slovos Gesang und dem Klavier von Marikje Nowak wird der Zuschauer entlang der schönsten Plätze des Westkaps geführt. 


Slovo und Siphe
Slovo wird nächstes Jahr auf eine landwirtschaftlich orientierte Universität gehen und Siphe wurde auf Grund seiner Intelligenz in das beste College des Landes aufgenommen. Trotz intensiver Bemühungen erhalten die beiden Brüder keine staatliche Unterstützung. Mit der Hilfe von Beat wurde ein Tischkalender und der wunderschöne Film produziert. 

300 Stück an der Zahl stehen zur Verfügung. Seien Sie Teil eines Lebenswerkes zwei sehr talentierter und intelligenter junger Männer und unterstützen Sie den Sockel jeder funktionierenden Gesellschaft- die Bildung.

Der Preis pro DVD inklusive Kalender beträgt 18,00 EUR und kann unter info@cedricslodge.com oder info@piroschka.co.za bestellt werden. 

Tuesday, November 23, 2010

WAG Fashion!!!!

Berlin, Mailand, New York, ..... haltet euch gut fest! Hier kommt Mode aus Kapstadt und die kann mehr als mithalten!!!!!!

Das Modelabel WAG präsentierte am Wochenende seine neue Sommerkollektion 2010/ 2011 in der Karma Lounge in Camps Bay. Wir durften uns knapp und sexy aufstylen und die wundervollen Kleider flattern sehen. 

Die WAG Sommerkollektion 2010/ 2011

WAG ist das Modelabel  der Kapstädter Designerin Sheray Bakos. Sheray wurde schon im jungen Alter von acht Jahren von ihrer Großmutter das Nähen gelehrt. Mit diesem Wissen und einer Menge Inspiration gründete sie 2003 ihr Modelabel. Die Kleidung wird in einer kleinen Fabrik in Kapstadt mit Liebe zum Detail angefertigt. Die schicke Designerware ist dann in zwei Shops, einmal in Camps Bay und einmal auf der Long Street, zu erwerben.

Die WAG Sommerkollektion 2010/ 2011
Die Kleider vermitteln Charm und Ausstrahlung nicht nur beim abendlichen Ausführen, sondern bei jeder alltäglichen Aufgabe. Warum soll man nicht in jeder Situation gut aussehen? Was wir besonders an Sherays Kleidung lieben, sind neben den Stoffen, Farben und Schnitten die erschwinglichen Preise. 

Sheray (3.v.l) mit ihren Models
Wir sagen Danke und weiter so!!!
Für alle Frauen dieser Welt, jeder Besuch bei WAG wird mit wunderschönem Aussehen belohnt :)

Besucht WAG bei: 


Shop 4b. 1st Floor
The Promenade
Victoria Road
Camps Bay
Tel: 0027 (0)72 035 1448

Shop
301 Long Street
Tel: 0027 (0)79 632 8071


Website: www.wagfashion.co.za
Mail: sheray78@hotmail.com

Friday, November 12, 2010

In den Hauptrollen:   
Magda
Freya




&

 


& die ganzen wunderschönen Tiere!


Hex River Valley
Die Drehorte unserer lustigen und abenteuerlichen Safaritour sind zum einen das Privatreservat Aquila und zum anderen das Naturreservat Karoo One. Gestartet sind wir im wundervollen Kapstadt. Entlang der N1 Richtung Klein Karoo passierten wir die Städte Paarl, Worcester und De Doorns. Die Fahrt führte uns durch das beeindruckende Hex River Valley. Eine bezaubernde Berglandschaft, die sich durch die Steppe und Wüste zieht. 

Cottages im Aquila Privat Game Reserve
Nach knapp zwei Stunden haben wir unser erstes Ziel erreicht: das Aquila  Privat Game Reserve. Und was uns da erwartet hat, war unglaublich!! Ein 5000 Hektar großes Areal mit vereinzelten Cottages, die den Besuchern als Übernachtungsmöglichkeit dienen. Der Rest des Areals: Steppe und Wüste uuuund unglaublich wunderschöne Tiere!!

Neben den großen Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard), die man als Südafrikaurlauber gesehen haben muss, sind uns auch Giraffen, Nilpferde, Zebras, Warzenschweine, Krokodile, Geparden und Springböcke begegnet. Das Reservat beheimatet aber eine weitaus größere Vielfalt. Südafrikagäste, die nicht die Möglichkeit haben in die großen Nationalparks wie den Kruger National Park oder den Addo Elephant Park zu reisen, sollten die Gelegenheit ergreifen und das Privatreservat Aquila im Kleinen Karoo besuchen. Es bietet die Möglichkeit wunderschöne Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen und eine Menge Spaß zu erschwinglichen Preisen zu erleben.

Wie sind die Tiere hierher gekommen?

Es gibt neben den Landureinwohnern wie beispielsweise den Nashörner auch Tiere, die dem Reservat in jüngerer Vergangenheit zugeführt wurden. Die prähistorischen Rhinozerosse haben schon zur Zeit der San, der Buschmänner Südafrikas, gelebt. Die San waren auch diejenigen, die nicht nur den Tieren Aufmerksamkeit boten, sondern auch deren Exkrementen. So haben die San das, wo heute alle "Iiiiiiiiiii..." schreien würden, zum Überleben in der Steppe genutzt. Der getrocknete Kot speichert unmengen Wasser, welches in der Wüste die größte Rarität darstellt. Darüber hinaus lässt sich das getrockene Zeug auch rauchen! Erfahrungsberichte sind an dieser Stelle herzlich Willkommen.  :)

Man mag es zwar nicht glauben, aber in Südafrika lebt eine riesige Vielzahl von Elefanten. Es sind sogar so viele, dass sie als "Plage" bezeichnet werden und zum Jagen freigegeben werden. Und so nimmt Aquila jedes Jahr ein paar Elefanten auf, um sie vor Jägers Flinte zu retten. Können die männlichen Elefanten im zeugungsfähigen Alter nicht ihren Trieben nachgehen, werden sie richtig zickig und können bis zu dreißig Bäume am Tag umschmeißen. Ein bitterliches Ergebnis in der Steppe, welche sich um jeden einzelnen Baum freut. 

In abgesperrten Bereichen beherbergt Aquila auch Löwen, Leoparden und Geparden. Es befindet sich auf dem Areal sogar eine  Resozialisationsstation. Hier können Tiere, welche gequält und von Menschen zur Schau gestellt wurden, wieder zu sich kommen. Darüber hinaus ist das Reservat ein aktiver Teilnehmer in Geparden-Aufzuchtprogrammen. 

Wo befinden wir uns bei Sonnenuntergang? 

Terrasse des Karoo One
Der schönste Ort zum Ausspannen nach einer abenteuerlichen Safari ist das Karoo One Nature Reserve. Aquilas größter Nachbar liegt auch an der N1 und ist sehr einfach zu erreichen.  Die Stille und das Zwitschern der Vögel widersprechen sich nicht- ganz im Gegenteil entsteht eine so harmonische Melodie, dass man die wunderschönen Kapholländischen Häuschen, in denen man wohnt, als Eigenheim empfindet. Und wer noch nicht genug von Tieren hat, kann hier mit kleinen Hasen, Schafen und Springböcken spielen.

Seht selbst, was wir aufregendes erlebt haben:   


video